Radius: Aus
Radius:
km Wähle Radius
Suchen

10 von 200 Elementen angezeigt

Anzahl:
Sortieren nach:
Sortierung:

Buschenschenken in und rund um Leibnitz

Entlang der Weinstraße, im Herzen der Südsteiermark kann man nicht nur die schöne Aussicht der ach so bekannten “steirischen Toskana” genießen sondern sich auch kulinarisch verwöhnen lassen. Eine große Anzahl an Buschenschenken, wir sprechen hier von weit über 300 in der gesamten Südsteiermark, laden zum Essen, Trinken und Verweilen ein. Was macht nun den “steirischen Buschenschank” so einzigartig? Auf alle Fälle einmal die leckeren Speisen und Getränke. Eine köstliche Brettljause muss man, bei seinem Besuch im Raum Leibnitz, probiert haben. Dazu gibt es meist selbstgebackenes Brot, saisonales Gemüse aus dem eigenen Garten und geräuchertes rund um Fisch und Fleisch. In der heutigen Zeit kommen auch Veganer und Vegetarier in der Südsteiermark voll auf Ihre Kosten. Kreative Jausenkreationene aller Art lassen keine Wünsche offen.

Vegane und vegetarische Buschenschenken in und rund um Leibnitz:

 Der Titel "steirischer Buschenschank"

Es gibt aber auch so einige Auflagen und eben auch Besonderheiten die erfüllt werden müssen um sich als “steirischer Buschenschank” betiteln zu dürfen. Der Wein muss aus der eigenen Produktion stammen und es dürfen nur heimische, südsteirische Obstsäfte und Edelbrände angeboten werden. Auf der Speisekarte findet man ausschließlich kalte Speisen, und hausgemachte Mehlspeisen. Ein absolutes No-go und auch gar nicht erlaubt sind warme Speisen, Limonaden, Bier und Kaffee.

Ein Gütesiegel für Buschenschenken

Neben den herzhaften und regionalen Produkten die alle Buschenschenken anbieten, wurde noch eine ganz besondere Auszeichnung ins Leben gerufen. Das Gütesiegel “ausgezeichnete Buschenschank” steht für ganz besondere Qualitätsprodukte der Buschenschenken in der Steiermark. So müssen einmal mindestens die Hälfte der angebotenen Weine Qualitätsweine sein. Das Fleisch, welches serviert wird, wird vorab noch im eigenen Haus veredelt. Der Fisch wurde ausschließlich in steirischen Gewässern rund um Leibnitz gefangen und es müssen sich mindestens vier österreischische Käsesorten auf der Speisekarten wieder finden. Achja und mindestens 3 Fruchtsäfte müssen selbst erzeugt sein und auch für die Kleinen muss es eigene Kinderportionen und einen Spielplatz geben.

Einige Ausgezeichnete Buschenschenken in der Region

Eine detaillierte Auflistung der 71 ausgezeichneten Buschenschenken gibt es übrigens unter: www.weinland-steiermark.at

Die Klapotetz als Wahrzeichen

Am Weg, von Leibnitz aus, zu den zahlreichen Buschenschenken fällt einem ein Wahrzeichen immer wieder ganz besonders auf. Das Symbol der Südsteiermark: Der Klapotetz Und ganz sicher hat sich schon der ein oder andere Besucher und manchmal sogar auch ein Einheimischer gefragt, was macht der so und wozu braucht man den eigentlich? Der Klapotetz ist eine südsteirische Vogelscheuche. Das hölzerne Windrad vertreibt durch sein sympathisches “klappern” die frechen Vögel, die viel zu gern von den fruchtig, frischen Trauben naschen. Inzwischen ist das beeindruckenden Holzkonstruckt ein Teil der Südsteiermark und somit auch aus dem Landschaftsbild nicht mehr wegzudenken. Die Klapotetze stehen aber nicht das ganze Jahr über im Weinberg, sondern werden laut Tradition zu Jakobi, immer am 25 Juli herum, feierlich aufgestellt um dann nach erfolgreicher Weinlese an Martini, also um den 11. November, wieder abgebaut zu werden. Übrigens der größte Klapotetz der Welt steht in Schloßberg bei Leutschach, ist 19 Meter hoch und wiegt 25 Tonnen. Das hierfür benötigte Betonfundament, reicht 9 Meter in die Tiefe.