Ice ice baby!

Ice ice baby!

Bei Temperaturen über 35 Grad braucht nicht nur unser Körper eine Abkühlung im Schwimmbad, sondern auch der Gaumen freut sich auf Erfrischung. Für alle, die auf der Suche nach Abwechslung zum Sommerdrink oder klassischem Creme-Eis sind haben wir den ultimativen Tipp: Sorbets. Als Sorbet wird eine Art von Eis bezeichnet, dessen Basis nicht Milch und Sahne, sondern Wasser und Früchte bilden. Auch der Zuckergehalt ist überschaubar, da die Früchte einiges an Süße liefern. Eine perfekte Nascherei für Figurbewusste! Die kleinen Eiskristalle prickeln am Gaumen und wirken unglaublich erfrischend ohne übermäßig zu Sättigen. Sorbets sind keine Soloplayer, sie harmonieren sehr gut zu Mehlspeisen oder einem Glas Schaumwein.

 

Rezeptidee zum Nachmachen:

 

Zutaten:

 

50 g       Himbeeren

100 ml Wasser

100 g     Kristallzucker

2 EL       Zitronensaft

 

Zubereitung:

 

  1. Himbeeren verlesen, 50 g für die Garnitur beiseite legen. Wasser mit Zucker aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten zu Sirup köcheln.
  2. Sirup etwas abkühlen lassen, mit Zitronensaft und Himbeeren fein pürieren. Püree in eine flache Form füllen, mit Himbeeren garnieren und über Nacht gefrieren.
  3. Sorbet aus dem Tiefkühler nehmen und bei Raumtemperatur antauen lassen (ca. 30 Minuten). Sorbet mit einem Löffel abschaben und in Gläsern anrichten.
  4. HINWEIS: Die separaten Mengenangaben in den Arbeitsschritten beziehen sich auf die Zubereitung von 4 Portionen.

 

TIPP:
Himbeerkerne nicht entfernt? Das hat beim Essen durchaus einen Reiz. Findet ihr die kleinen Kernchen störend? Dann einfach die Sorbetmasse vor dem Gefrieren durch ein feines Sieb streichen.

 

ENERGIEWERT/100g: 151 kcal